Home  | Impressum | Sitemap | KIT

Modul M3204 - Signaltransduktion und Genregulation I

Teile

MFOR-V-3204: Signaltransduktion und Genregulation (Vorlesung), 1 SWS, 1 CP, Jörg Kämper, Andrew Cato (ITG), Veronique Orian-Rousseau (ITG), Jörg Kämper (IAB), Miroslav Vranes (IAB)

MFOR-P-3204: Praktikum Signaltransduktion und Genregulation (Praktikum), 6 SWS, 7 CP, Jörg Kämper, Andrew Cato (ITG), Veronique Orian-Rousseau (ITG), Jörg Kämper (IAB), Miroslav Vranes (IAB)



Organisation

WS: 2. Block

MFOR-V-3204: Campus Süd, Seminarraum Mikrobiologie, Chemie Flachbau, und Campus Nord, Seminarraum ITG, Uhrzeit nach Vereinbarung

MFOR-P-3204: Campus Süd, Praktikumsraum Mikrobiologie, Chemie Flachbau, und Campus Nord, Labore ITG, ganztägig, nach Vereinbarung

Anmeldung: Modulwahl und Studienportal

Es gibt 15 Praktikumsplätze, Lehrsprache ist Englisch

Lehrform

MFOR-V-3204: 100 % Vorlesung

MFOR-P-3204: 100 % Praktikum

Leistungsnachweis

Klausur Klausur zu den Inhalten der Vorlesung (M3204A) und des Praktikums (M3204B). Leistungen aus dem Praktikum (Protokoll, Ergebnispräsentation) gehen in Form von Bonuspunkten mit bis zu 10 % in das Klausurergebnis mit ein. Anmeldung


Anmeldung: Modulwahl zur Platzverteilung und CAS zur Prüfungsanmeldung


Anrechenbarkeit

Masterfächer: Genetik, Molekularbiologie, Zellbiologie

Andere Studiengänge:  Master Chemische Biologie



Inhalte

M3204A: Signaltransduktion und Genregulation (Vorlesung)

Lernziel: Generelles Verständnis der verschiedenen regulativen Konzepte bei Signaltransduktion und Genregulation von pro- und eukaryotischen Zellen; Verständnis der Anwendbarkeit und Anwendung verschiedener Methoden zur Analyse regulativer Prozesse; Hintergrundinformationen zur Durchführung des assoziierten Praktikums.

Lerninhalte:

  • Konzepte und Mechanismen von Regulationsprozessen bei Pro- und Eukaryonten
  • Kontrollmechanismen der Transkription
  • Regulation der Genaktivität durch äußere Signale 
  • Signalperzeption: Funktion von Rezeptoren; 2-Komponenten-Systeme 
  • Signalweiterleitung: GProteine, PKA, MAPK-Kaskaden
  • Mechanismen der Genregulation: Transkriptionsfaktoren, Chromatinstruktur, DNA-Modifizierung, komplexe Regulationsmechanismen
  • Analytische Verfahren DNA/Protein-Interaktion (EMSA, Footprint-Analysen)

M3204B: Signaltransduktion und Genregulation (Praktikum)

Versuchsteil 1 (J. Kämper, M. Vranes)

Untersuchungen von DNA-Protein-Interaktionen: Überexpression und Reinigung eines DNA-bindenden Proteins Analyse der DNA-Bindung (Electrophoretic Mobility Shift Assay, EMSA) Bestimmung der Bindungspräferenzen (DNA-Bending-Assays)

Versuchsteil 2 (V. Orian-Rousseau)

Zelluläre Antworten auf Wachstumsfaktoren und fehlregulierte Signalwege von Rezeptortyrosinkinasen: Immunfluoreszenz Auftrennung von Proteingemischen und spezifischer Proteinnachweis (SDS-PAGE, Western Blot) Qualitative Proteinbestimmung durch Coomassie- und Tuschefärbung Nachweismethode zur Zellproliferation (BrdU-Assay)

Versuchsteil 3 (A. Cato)

Signaltransduktion und Genregulation durch Steroidhormaonrezeptoren in humanen Zellinien: Bestimmung der Promotoraktivtät mittels Reportergen-Analyse Bestimmung der mRNA-Menge mittels Real-time PCR Analyse Regulation der Expression mittels Western Blot Analys!

Lernhilfen:

Kursprogramm, Versuchsvorschriften und Handouts

Aktuelle Review-Artikel und Literaturangaben