Home  | Impressum | Sitemap | KIT

Modul M5202 Gewässerökologie

Prüfungen

MFOR-V-5202: Einführung in die Gewässerökologie (Vorlesung) 1 SWS, 1 CP
MFOR-P-5202: Praktikum Gewässerökologie 6 SWS, 7 CP

Lehrende

Horst Taraschewski, Trevor Petney

Organisation

Zeit: 2. Block SS, n.V. während des Blocks. Ort: R 107, Geb. 07.01, Kornblumenstr. 13

Leistungsnachweis

Klausur zu den Inhalten der Vorlesung (M5202A) und des Praktikums (M5202B). Anmeldung elektronisch

Anrechenbarkeit

Masterfächer: Zoologie
Andere Studiengänge:  Biologie Lehramt (LA7)

Anmeldung

 

Anmeldung: Modulwahl zur Platzverteilung und CAS zur Prüfungsanmeldung


Inhalte

MFOR-V-5202: Einführung in die Gewässerökologie (Vorlesung)

Die Studierenden sollen die theoretischen Grundlagen der Gewässerökologie erlernen. Aufbauend auf diesem Wissen werden die Studierenden in die Lage versetzt, kompetent den Zustand von Fließgewässern und Stillgewässern beurteilen zu können. Zudem erhalten sie einen Überblick über die in heimischen Gewässern vorkommenden Tier- und Pflanzenarten.



Inhalte

  • Überblick Tiergruppen

 

  • Überblick Pflanzengruppen

 

  • Probenahmetechniken

 

  • Gewässerzonierung

 

  • physikalische und chemische Wasserparameter

 

  • Charakteristika stehender Gewässer

 

  • Saprobiensystem

 

  • Fische

 

  • aquatische Parasiten



MFOR-P-5202: Gewässerökologisches Praktikum

Praktische Einführung in das Methoden- und Themenrepertoire der Limnologie. Die Studierenden lernen auch taxonomisch schwierige Tiergruppen zu bestimmen und im Feld sicher anzusprechen. Anhand physikalischer, chemischer und biologischer Kriterien werden die Studierenden in die Lage versetzt, den Zustand eines Fließgewässers (Beispiel Alb) und eines Stillgewässer (Kiesgrube der Region) zu beurteilen. Auch die Diversität der einheimischen Fische und ihre Stellung als Wirte von Parasiten werden behandelt.



Programm

  • Gewässerexkursionen

 

  • Bestimmung wichtiger aquatischer Tier- und Pflanzengruppen und Arten

 

  • Bestimmung der Saprobie eines Gewässers

 

  • chemische und physikalische Wassermessungen

 

  • Bestimmung wichtiger aquatischer Fische und ihrer Parasiten




Lernhilfen:

  • Schwörbel, Einführung in die Limnologie, UTB

 

  • Schwörbel, Methoden der Hydrobiologie, UTB

 

  • Lampert & Sommer, Limnoökologie, Thieme Verlag

 

Internetresourcen